Montag, 26. Oktober 2015

M.M.M. - Martin´s MesseMoments Teil 1




 M.M.M. – Martin´s Messe Moments *Teil 1*

Ein großes Klassentreffen auf der FBM 2015


 So viele Blogger auf einer Messe

Ich konnte es kaum erwarten, endlich Freitag zu haben, um loszufahren und zur Messe zu kommen.

Am Abend zuvor habe ich schon etwas Angst davor gehabt, ob ich morgens 3 Uhr überhaupt aus dem Bett komme, wenn ich es in der Arbeitswoche schon sehr schwer vor 6 Uhr schaffe. Aber die Angst war völlig unbegründet. Ohne Wecker bin ich 02:50 Uhr wach geworden und war direkt bereit, meine Bettdecke von mir zu werfen, um mir einen Kaffee zu machen. Dann wurden letzte Dinge eingepackt, gecheckt und los ging es.


Die Fahrt war ziemlich anstrengend, da Petrus keine Lust hatte, mir tolles Reisewetter zur Verfügung zu stellen. Der Nebel konnte vielleicht die Landschaft um mich herum trüben. Meine Vorfreude jedoch konnte er um 0,00 % senken.

Während der Fahrt habe ich mich schon mit der Autorin Ute Bareiss verabredet. Wir wollten das Messewochenende mit einem Kaffee starten. Kurz nach 8 Uhr bin ich in Frankfurt im Parkhaus eingetroffen, habe mir einen Bus gesucht und bin zur Halle 3 gefahren. Dort bin ich dann auch sehr pünktlich angekommen. Mit meiner Akkreditierung kam ich auch sehr problemlos in die Halle. Hier habe ich direkt mal Max Rhode am Waschbecken vom WC getroffen. Jedoch nur als Werbeplakat neben dem Spiegel.

Anschließend bin ich Reihe C entlang gelaufen. Nach einigen Metern traf ich dort auch schon die ersten Blogger, auf die ich mich natürlich sehr gefreut habe. Die Rede ist von Katha (Weltinbuchstaben), Michelle (licentiapoetica) und Anka (Ankas Geblubber). Nach und nach kamen auch immer mehr Leute dazu. Einige der Blogger kannte ich schon vom Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch. Andere waren ganz neu. Schon hier wurden die ersten Visitenkarten getauscht und sich bekanntgemacht. 


v.l.n.r. Michelle, Anka, Ich, Katha


09:30 Uhr bin ich aufgebrochen, um den Kaffee mit Ute Bareiss zu genießen. Sie ist Autorin, hat zum Beispiel IM FAHRWASSER DER MACHT geschrieben. Allerdings ist sie auch selbst Bloggerin. Sie erzählt in ihrem Blog sehr viel über ihre Leidenschaft, das Reisen. Über ihre Bücher und Sie als Autorin erzähle ich euch in einem späteren Messemoment mehr.
Leider mussten wir den Kaffee ausfallen lassen, da ihr Zug Verspätung hatte und mein erster Termin in großen Schritten nahte, auf den ich mich natürlich auch schon seit geraumer Zeit gefreut hab.

Uwe (Uwes Leselounge) und Ally (Magic Princess Book Dreams) haben neben mir noch andere Blogger-Neulinge in die Welt der Messe eingeführt. Wir waren gemeinsam bei Verlagsterminen und bekamen Neuerscheinungen und Buchtipps vorgestellt, die für uns in der kommenden Saison eine Rolle spielen könnten. Außerdem war natürlich auch dies eine gute Möglichkeit, das Netz der Blogger zu erweitern und neue Buchblogger kennenzulernen. 

Zwischen 2 Terminen habe ich mich immer wieder (mal absichtlich, mal zufällig) mit anderen Menschen getroffen, die auch alle gern im Internet über die Bücherwelt berichten. Unter Anderem bin ich so an Adriana Popescu vorbeigelaufen, die neben dem Schreiben von Büchern auch noch einen tollen Youtube-Channel besitzt. Dort erzählt sie regelmäßig, was ihr im Alltag so begegnet. Natürlich habe ich mir von ihr direkt ein Autogramm geben lassen und ein Foto mit ihr gemacht. Dass ich sie an diesem Wochenende noch so oft sehen werde, war mir nicht klar. Die Frau ist mir in ihren Videos schon total sympathisch, aber auch, nachdem ich sie real kennengelernt habe, kann ich diese Einschätzung nur wiederholen. In Begleitung von Anne Freytag ist schon allein dies ein Highlight für sich.


Katha, ich und Ninni

Neben diesen zufälligen Treffen gab es aber auch offizielle Bloggertreffen oder Youtubertreffen.

Zum Beispiel war da das Treffen vom DROEMER – KNAUR Verlag. Hier war der Andrang entsprechend groß, was mit Sicherheit nicht nur an den Goodybags lag, die wir von Patricia Keßler (Presseverantwortliche) bekommen haben. Es gab auch kleine Leckereien, jede Menge Kontakte zu knüpfen und auch wieder Visitenkarten zu tauschen.


Jessy und ich
Während ich am Samstag auf dem Weg zur Lesung von Irmgard Kramer („Am Ende der Welt traf ich Noah“) war, lief ich an einer Person vorbei, die ich ebenfalls schon kannte. Bruchteile von Sekunden später blieb ich stehen und mir wurde klar, dass das Jessy (MelodyOfBooks) war. Natürlich durfte auch hier das Foto nicht fehlen. Von ihr hab ich dann erfahren, dass um 15 Uhr noch ein weiteres Blogger- und Youtubertreffen stattfinden soll. Auf diesem ist mir Leo Loewchen über den Weg gelaufen. Auch ihre Videos schaue ich schon seit langer Zeit an. Es war wirklich toll, neben diesen beiden auch noch andere Menschen zu treffen, die man alle schon gesehen oder gelesen hat, jedoch fernab von Buchmessen nur äußerst selten mal persönlich zu Gesicht bekommt


Ich und Leo beim Treffen mit dem Titel YOUTUBER & FRIENDS

Für all diese Begegnungen, diese Eindrücke und die Momente mit anderen Bloggern lohnt es sich immer wieder, auch eine Fahrt von über 400 km auf sich zu nehmen. Genau deshalb war das Zusammentreffen mit all den tollen Menschen mein Messehighlight Nummer 1!!!

Ich möchte diesen ersten M.M.M – Bericht mit meinem Lieblingszitat von Guy de Maupassant abschließen:

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen!“

*********************************************************************************

Das war Teil 1 meiner Messeberichte von der Frankfurter Buchmesse 2015. Alles, was ich bisher und zukünftig darüber schreibe, findert ihr HIER 
Der nächste Teil wird morgen online gehen!!!

Kommentare:

  1. Hey,
    einen schönen Auftakt hast du da geschrieben.
    Ich habe auch schon überlegt aus meinem Messebericht eine Trilogie zu machen :-). Mal schauen, ob oder was daraus wird.
    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Emma :)

      danke. Es freut mich, dass es dir gefällt. Dich hab ich ja leider nicht gesehen. Aber das müssen wir ganz bald mal nachholen. Ich muss ja dringend wissen, wie die fleißigen Kommentrar-Schreiber so sind :)

      Morgen wird auch ein sehr interessanter Beitrag kommen. Würde mich freuen, wenn du dann wieder reinschaust.

      Bis dahin
      Liebe Grüße
      Martin

      Löschen
  2. Guten Morgen! :)
    Ein schöner erster Einblick! :)
    Ich erinnere mich an den Donnerstag... Irgendwie sollten wir uns einen Treffpunkt überlegen. Pustekuchen! :D 10 Schritte Messe genügten xD

    Bis Morgen :)
    Katha | Welt in Buchstaben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katha,

      danke :)

      Ja. Man hat schnell bekannte Gesichter getroffen. Selbst an den Tagen, als es total voll war. Für mich waren es nur so viele neue Menschen während der drei Tage, dass ich froh bin, Visitenkarten gesammelt zu haben. Dadurch weiß ich, wer alles dabei war. Aber bis Leipzig hab ich die Blogs so oft besucht, dass ich alle besser kenne! :)

      Liebe Grüße
      Martin

      Löschen
  3. Was für ein schöner Bericht! Genau diese Begegnungen machen unsere Buchmessen immer wieder zu einem Jahreshighlight!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da hast du Recht. Und wenn man so mit etwas Abstand die Beiträge schreibt, fühlt man sich direkt wieder so, als wäre die Messe erst gestern Abend vorbei gewesen.

      Löschen