Freitag, 15. April 2016

Drei Fragen an ... Sebastian Fitzek #4



 
Drei Fragen an …

Sebastian Fitzek

Foto Sebastian Fitzek


Herzlich Willkommen zur April-Ausgabe meiner Reihe DREI FRAGEN AN …

Jeden Monat am 15. möchte ich einem Autor oder einer Autorin DREI FRAGEN stellen, die mir spontan oder auch schon länger durch den Kopf gehen. Außerdem möchte ich Euch den Jenigen oder die Jenige etwas genauer vorstellen, von aktuellen Projekten erzählen und auch einen Blick in die Zukunft werfen und sehen, wann wir den nächsten Lesestoff bekommen und auf was wir uns da freuen können.

Heute ist der 15. April. Deshalb gibt es heute den nächsten Teil der Reihe.


Die heutige Ausgabe von DREI FRAGEN AN … ist etwas Besonderes. Das liegt nicht nur daran, dass der Hauptdarsteller auf den Namen SEBASTIAN FITZEK hört, sondern auch daran, dass das Interview nicht nur aus DREI Fragen besteht, sondern aus ZWÖLF Fragen und einigen Zwischenfragen. Da ich Herrn Fitzek auf der Leipziger Buchmesse getroffen habe, dachten wir uns, wir machen nicht nur ein ganz kurzes Frage-Antwort-Interview, sondern sprechen einige Zeit über seine Erinnerungen an die Anfänge seiner Tätigkeit als Autor, über seine Kinder, sein Verhältnis zu Büchern und natürlich über seine Heimatstadt Berlin. Ob er sich vorstellen kann, je in einer anderen Stadt zu leben, das verrät er uns im Video. Außerdem spricht er kurz über sein neues Thriller-Projekt, was im Oktober im Verlag Droemer-Knaur erscheinen wird.




Es waren sehr interessante Minuten und für mich ein echtes Highlight, mit Sebastian Fitzek mal ganz persönlich sprechen zu können. Er hat sich viel Zeit dafür genommen, Erinnerungsfotos gemacht und unsere Signierwünsche erfüllt.

Das Buch, was im Oktober planmäßig erscheinen soll, nennt sich DAS PAKET. Der Inhalt klingt wieder sehr nach einem tiefgehenden und psychisch interessanten Thriller, der uns sicher nicht so schnell aus dem Kopf gehen wird.


Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer
vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie
war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den
»Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare
vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet,
der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte
Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem
Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den
Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus
am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich
noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet,
ein Paket für ihren
Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie
noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit
Jahren in ihrer
Straße lebt ...

Foto & Text: Droemer-Knaur


Lieber Sebastian

Ganz herzlichen Dank für das tolle Gespräch, die vielen Infos und die Zeit, die du dir für mich und meine Blog-Leser genommen hast. Es war wirklich interessant, dich persönlich kennenzulernen.

Für DAS PAKET und alles, was da sonst 2016 noch passieren mag, wünsche ich dir viel Erfolg und Alles Gute.

Liebe Grüße

Martin



Außerdem möchte ich mich an dieser Stelle natürlich auch noch bei Sabrina Rabow bedanken, dafür dass dieses Gespräch überhaupt ermöglicht wurde. Und beim Verlag Droemer-Knaur, dafür dass wir es am dazugehörigen Messestand durchführen konnten.

Liebe Grüße und DANKE!!! auch an Kristin & Katha. Ohne die Kameraführung wäre das Ganze auch nicht so toll geworden. Es war für mich sehr schön, euch dabei zu haben!!!


Infos & Links:





Kommentare:

  1. Hi!

    das ist ein interessantes Interview. Der Ton war zwar schwer zu verstehen aber hat trotzdem Spaß gemacht zu sehen was er so erzählt hat.

    Habe deinen Blog per Mail mal abonniert.

    Bis dann!

    Mika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mika :)

      danke für deinen Kommentar. Freut mich sehr, dass dir das Video gefallen hat. Ja auf der Buchmesse ist es immer schwierig mit dem Ton. Aber es war toll, mit ihm zu reden und Einiges zu erfahren.

      Echt? Ich glaube, per Mail folgen bisher nicht so Viele, dashalb freut es mich natürlich, dass die Möglichkeit auch genutzt wird.

      Liebe Grüße

      Martin

      Löschen
  2. Eine sehr schöne Rubrik! :) (auch wenn ich Videos nicht besonders mag ^^')

    Sebastian Fitzek ist einer meiner Lieblingsautoren und ich freu mich natürlich schon sehr auf 'Das Paket'. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)

      danke :)

      Am Sonntag kommt ein Video mit einer Autorin. Da ist dann auch der Ton viel besser und man versteht es gut. Vielleicht magst du das ja dann mehr ;)

      Ich freu mich auch schon auf DAS PAKET :) Das kommt ja während der FBM raus. Mal sehen, ob ich es so schnell bekomme, dass ich es mir direkt signieren lassen kann :)

      Liebe Grüße
      Martin

      Löschen
    2. Ach, es geht gar nicht um dich persönlich bzw deine Videos - sollte also kein Angriff sein ;) -, sondern allgemein. ^^' Ich schau zum Beispiel auch keine Booktuber. (oder wie sie heißen ^^')
      Ich les mir lieber selbst schnell durch, was ich wissen möchte. xD

      Löschen
    3. Ich hab das auch nicht als Angriff gesehen :) Keine Sorge!

      Bei anderen Youtubern schaue ich auch gern rein. Man bekommt da immer sehr viele Tipps und Vorschläge, was man lesen könnte. Da waren schon oft coole Bücher dabei, auf die ich von alleine nicht unbedingt gekommen wäre.

      LG :)

      Löschen
    4. Diese Tipps hole ich mir beim Lesen von Rezensionen. xD

      Löschen
    5. Das ist auch eine Möglichkeit. Ich mach beides. Und Rezensionen habe ich selbst bisher ja auch nur geschrieben. Die Videos mache ich ja meist nur zu Anlässen (Buchmesse usw) oder bei DREI FRAGEN AN ... Aber ich hab schon vor, das alles etwas zu intensivieren. TAGs mach ich ja auch manchmal. Da wird demnächst auch noch einer kommen.

      Löschen
  3. Hallo Martin!

    Ein richtig cooler Beitrag von Dir, den ich komischerweise jetzt erst entdeckt habe! Die Kategorie "3 Fragen an..." finde ich wirklich interessant und ich finde es toll, dass es bei Sebastian Fitzek dann doch mehr als 3 Fragen waren :D

    Liebe Grüße!
    - Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter :)

      danke. Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat.

      Ich mag die Kategorie auch sehr gern. Das ist eine tolle Möglichkeit, mit den Autoren ins Gespräch zu kommen und andere daran teilhaben zu lassen. Und auch wenn der Titel DREI FRAGEN AN heißt, bleibt es meist nicht bei DREI Fragen. Gerade bei Sebastian Fitzek wollte ich die Chance nutzen und ihm ganz viele Fragen stellen.

      Liebe Grüße
      Martin

      Löschen
  4. Hallo Martin!
    Ein tolles Interview. Ich habe Sebastian Fitzek schon einige Male "live" gesehen und finde ihn super sympathisch. Das Paket liegt schon auf meinem SuB und ich freue mich schon sehr darauf, es endlich zu lesen! Auf seiner Jubiläumstour hat er es mir ziemlich schmackhaft gemacht.

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen