Samstag, 27. August 2016

Saturday Sentence #3 ELANUS



Saturday Sentence #3

„Elanus“ von Ursula Poznanski

Grafik: Lesefee


Am 30.07.2016 habe ich zuletzt einen Saturday-Sentence-Post hier online gestellt. Und nun dachte ich mir, es wäre mal wieder Zeit, einen Neuen zu starten.

Entwickelt hat diese Idee (wohl schon vor einiger Zeit) die liebe Lesefee vom gleichnamigen Blog.

Hier sind die Regeln für diese tolle Aktion:


Nimm deine aktuelle Lektüre

Schlage Seite 158 auf, finde Satz 10 und teile uns mit, wie dein „Saturday Sentence“ lautet.


Im Moment lässt uns der Sommer vollkommen spüren, dass er da ist. Keine Minute vergeht, ohne dass eine Schweißperle unser Körperinneres verlässt und uns bewusst macht, dass die Temperaturen einen Wert erreicht haben, den unser Thermometer selten in diesem Jahr anzeigen durfte. Genau die richtige Zeit, um an einem schattigen Plätzchen zu einem Buch zu greifen, auf das wir uns schon sehr lange freuen. Eben dies tat ich gestern und habe begonnen, ELANUS von Ursula Poznanski zu lesen.


Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles.


Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme.
Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

Drohnen, Überwachung, Manipulation, dunkle Geheimnisse – gekonnt webt Ursula Poznanski hochaktuelle Themen in ihren neuen Thriller. Die Spiegel-Bestseller-Autorin legt nach den Jugendbuch-Bestsellern Erebos, Saeculum, der Eleria-Trilogie (Die Verratenen, Die Verschworenen, Die Vernichteten) und Layers ihren neuen Jugendbuch-Thriller vor: Elanus.

 
Foto + Klappentext : Loewe Verlag

Wenn man ein neues Buch von Ursula Poznanski aufschlägt, kann man sich immer wieder auf tolle Lesestunden freuen. Man wird von dieser Autorin nie enttäuscht. Dafür aber immer überrascht. So auch hier. Ich habe von dem Buch bisher noch nicht den Großteil gelesen und bin schon wieder voll dabei, diese Geschichte auf mich wirken zu lassen. Einzelne Kritikpunkte möchte ich bisher weder ansprechen, noch überhaupt benennen. Es macht einfach Spaß, die Zeit mit Büchern von ihr zu genießen. LAYERS hat mir im letzten Jahr schon sehr gut gefallen. Auch die Art, wie sie es vorgestellt hat, fand ich total toll. Im Rahmen vom Stuttgarter Bücher und Blubberstammtisch haben wir die Autorin ja sehr persönlich kennenlernen dürfen. Falls ihr meinen Bericht darüber noch einmal lesen möchtet, dürft ihr gern mal **HIER** klicken.

Auch im März haben wir sie und ihren Thriller-Partner Arno Strobel bei einem weiteren Stammtisch in Stuttgart treffen dürfen. Den dazugehörigen Bericht findet ihr **HIER**
 
Foto: Jeff Mangione
Eine tolle Frau, die man nicht übersehen kann, wenn man mit offenen Augen durch die Bücherwelt läuft. Sie fällt optisch durch ihre Frisur auf, aber auch ihre Ausstrahlung verrät, dass sie sich in dieser Welt der Bücher absolut zuhause fühlt. Immer für ein lockeres Gespräch bereit, nie abweisend, dafür aber gut gelaunt. Außerdem pflegt sie über die sozialen Netzwerke gern Kontakt mit den Lesern. Man findet die Autorin zum Beispiel

Bei TWITTER





Kommen wir nun zum „Saturday Sentence“ …

Ich habe auf Seite 158 folgenden 10. Satz zum heutigen Samstag entdeckt:


„Angenommen, er bekäme Zugriff auf Beate Lichtenbergers Handynummer – würde er Elanus hier vorbeischicken?“


 
Beim Bücher- und
Blubberstammtisch
im März

Ich spoilere nicht, wenn ich euch sage, dass "Elanus" die Drohne von Jona ist. Mit dieser Drohne spioniert er sein Umfeld aus und bekommt eines Tages Dinge zu sehen, die ihm lieber verborgen geblieben wären. Durch diese Dinge gerät Jona in eine Gefahr, die ihn schnell sein Leben kosten könnten.


Ob es soweit kommt, oder ob er den Kopf noch einmal aus der Schlinge ziehen kann, das erfahrt ihr, wenn ihr ELANUS lest, euch auf die Geschichte einlasst und euch von Ursula Poznanski in eine Welt mitnehmen lasst, in der es mal wieder um eine Technik der nahen Zukunft geht, die unser Leben stark verändern kann, die bei der falschen Verwendung aber auch Dinge zum Vorschein bringt, die uns eben dieses Leben nehmen können. 







Habt ihr das Buch schon gelesen? Falls ja, … Glückwunsch. Gute Entscheidung! Falls nicht … dann solltet ihr das dringend tun und euer Spätsommer wird ein Highlight im Bücherjahr 2016.

Falls ihr bei dieser Aktion auch mitmacht oder es schon getan habt, dann postet euren Link gern mal ebenfalls in die Kommentare. Es würde mich natürlich sehr interessieren, welcher Satz euren Samstag ziert. 


1 Kommentar:

  1. Hallo Martin,

    habe gerade deinen Blog entdeckt und ein wenig bei dir gestöbert. Jetzt wollte ich nicht gehen, ohne Grüße dazulassen.
    Würde mich sehr freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust. :)

    Liebe Grüße,
    Eli von http://elisbuecherecke.blogspot.de/

    P.S. eine neue Leserin hast du jetzt auch! ;)

    AntwortenLöschen