Freitag, 21. Juli 2017

Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch vom 15.07.2017



Bücher- und Blubberstammtisch in Stuttgart

Ein Picknick – zwei Lesungen und ganz viele tolle Büchermenschen

 
Grafik Ankas Geblubber


Es war mal wieder soweit. Der Bücher und Blubberstammtisch stand an und für mich ging es los nach Stuttgart. Da ich eine Woche Urlaub hatte und somit zeitlich absolut kein Problem hatte, alles zu schaffen, dachte ich, dass ich gut ausgeruht und frisch nach Stuttgart fahren könnte. Dem war nicht so. Frisch war ich, gut ausgeruht nicht unbedingt. Denn hinter mir lag eine ereignisreiche Zeit im Norden unserer Republik, über die ich noch berichten werde. Auch einen Bericht vom Livestream mit Katha (Welt in Buchstaben) werde ich euch noch liefern. Da gibt es dann auch einmalige Ausschnitte, die wir hinter den Kulissen aufgenommen haben.

Jenny und ich
im OSIANDER

Leicht müde und mit großer Vorfreude ging es für mich also los nach Stuttgart. Schon am Freitag habe ich einen ganz lieben Büchermenschen getroffen. Bücherkeks Jenny, die bei Instagram „reading_cookie“ heißt, hat mit mir einen sehr schönen Nachmittag in 3 verschiedenen Buchläden von Stuttgart verbracht. Wir hatten viel Spaß, haben tolle Fotos gemacht und es uns natürlich nicht nehmen lassen, auch Bücher zu kaufen. Im OXFAM sind wir sehr fündig geworden. Ich hab gleich 3 Bücher dort mitgenommen. Welche genau das sind und warum ich gerade diese drei Bücher gekauft habe, das erfahrt ihr morgen. Denn pünktlich 20 Uhr wird es dann mein Neuzugänge Video geben. Darin sind auch noch andere sehr interessante Bücher zu sehen, die während dem Stammtischwochenende bei mir einziehen durften. Die Stunden mit Jenny haben mir jedenfalls sehr gefallen und waren eine perfekte Einstimmung auf den eigentlichen Stammtisch, der dann am Samstag stattfinden sollte. Wer meine Insta-Story verfolgt hat, war auch direkt dabei und konnte die kleinen Ausschnitte sehen, die wir so gefilmt und fotografiert haben. Da Jenny irgendwann wieder los musste, habe ich allein noch etwas Zeit in der Innenstadt verbracht, war noch mal an der Oper in Stuttgart und habe die Abendsonne, die Enten und die tolle Sommerstimmung dort genossen. Auch dazu findet ihr Fotos im Video.






Am Samstag sollte es dann endlich losgehen. Wie gewohnt, war ich schon ca 10 Uhr in der Innenstadt unterwegs, um noch einen Kaffee zu trinken, eine Kleinigkeit für unser Picknick zu besorgen und zu schauen, was Stuttgart am Samstagmorgen so bereithält. Auf dem Weg vom Bahnhof zur Königstraße  habe ich bereits Rebecca und Daniel getroffen, die ebenfalls schon vor Ort waren, um noch ein Bisschen Zeit in Stuttgart zu verbringen. Nachdem ich meine Besorgungen erledigt hatte, habe ich mich mit besagten Kaffee in den Park gesetzt und bin im Kopf noch mal meine Fragen an die Autorin Lea-Lina Oppermann durchgegangen, die an dem Tag eine Lesung zu ihrem Debüt-Roman („Was wir dachten, was wir taten“) im Buchhaus Wittwer hatte. Diese Lesung war speziell für den Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch angesetzt und damit eines der Highlights des Tages. Nach unserem leckeren Mittagessen und einigen Blubber-Momenten, bei denen wir auch unser jüngstes Stammtischmitglied Leon (6 Monate) kennenlernen durften, ging es weiter zur Buchhandlung. Auf dem Weg dahin gab es auch wieder interessante Gespräche. Zum Beispiel mit dem Roman-Autor Haroon Gordon, der nun schon zum wiederholten Mal beim Stammtisch dabei ist und immer interessante Dinge zu berichten hat. Es ist immer wieder richtig toll, dass so viele Autoren sich für uns die Zeit nehmen und gern Mitglied in der Runde sind.

Lea-Lina Oppermann
während ihrer Lesung im
Buchhaus Wittwer

Die Lesung mit Lea-Lina Oppermann war wahrlich ein Highlight. Erst 1998 geboren, hat sie einen Roman über ein sehr wichtiges und gesellschaftskritisches Thema geschrieben. Amoklauf an einer Schule. Und aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt, wie die Protagonisten die Geschehnisse wahr genommen haben. Sie studiert Sprechkunst und Kommunikationspädagogik in Stuttgart und genau das spürt und hört man auch, wenn man auf einer Lesung von ihr war. Sie verleiht ihren Figuren ganz besondere Stimmen und Stimmungen und hat ihre Zuhörer absolut gefesselt und eine große Stille im Raum erzeugt. Jeder wollte wissen, was hinter dem Buch steckt. Als sie an einer sehr spannenden Stelle aufgehört hat, war für uns klar „Dieses Buch muss ich  lesen!“ Glücklicherweise hatte das Buchhaus Wittwer auch eine große Zahl an Testleseexemplaren dabei und hat uns in die Leserunde aufgenommen. Ich bin schon sehr gespannt und werde es bald lesen. Falls ihr nun noch mehr über das Buch erfahren möchtet, würde ich euch das Video vom Sonntag 20 Uhr empfehlen. Denn dann gibt es mein Interview mit der Autorin und ganz besondere Momente aus der Lesung von und mit Lea-Lina Oppermann.



Nach der Lesung ging es für die Stammtischler weiter in den Park an der Oper, um das traditionelle Sommer-Stammtisch-Picknick gemeinsam stattfinden zu lassen. Im vergangenen Jahr war genau dieser Stammtisch eines meiner Jahreshighlights. Auch in diesem Jahr war es wieder ein ganz spezieller Tag. Neben viel Essen und tollen Gesprächen gab es auch eine Lesung von Oliver Kern alias Luis Sellano, der uns aus dem zweiten Band seiner Lissabon-Krimi-Reihe eine Passage vorgelesen hat. Auch dazu gibt es Ausschnitte im Video. Bücherwürfeln haben wir natürlich auch gespielt. Den Neuzugang könnt ihr dann morgen an dieser Stelle bewundern.









Auch die liebe Ute Bareiss war wieder mit beim Stammtisch dabei, hat viel mit uns geredet, uns ganz viele Lesezeichen mitgebracht und mir den zweiten Band ihrer Alex-Martin-Thriller geschenkt. Dafür an dieser Stelle noch mal VIELEN DANK!!! Band eins lese ich gerade und freue mich total, dass die Reihe für mich danach weitergehen kann.

Am frühen Abend war der Stammtisch dann vorbei. Es war toll, ganz viele Blogger, Leser, und Autoren wiederzusehen, wieder einen schönen Tag gemeinsam zu verbringen, der sicher immer eine gute Erinnerung bleiben wird. Ich freue mich schon total darauf, bald wieder nach Stuttgart zu kommen und bin gespannt, was sich die liebe Anka dann einfallen lässt, um uns spezielle Momente zu geben, an die wir immer gern zurück denken können.




Ich hoffe, ihr hattet Spaß mit dem Video. Und wenn ihr mögt, dürft ihr gern auch Teil 2 und 3 anschauen, die morgen und übermorgen hier erscheinen werden.









Liebe Anka,

wie schon oben geschrieben, hat es mich sehr gefreut, beim Stammtisch wieder dabei zu sein. Du hast völlig richtig gesagt, dass der Stammtisch toll ist, weil die ganzen Büchermenschen dabei sind und immer voller Lust und guter Laune den Tag besonders machen. Aber du hast dieses Bloggertreffen ins Leben gerufen und steckst jedes Mal wieder so viel Herzblut in das Projekt. Dafür kann man nur immer wieder DANKE sagen.

Ich freue mich nun schon wieder total auf den nächsten Stammtisch und die nächsten Treffen, die wir so haben!!!

Liebe Grüße
Martin



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen