Samstag, 12. August 2017

AQUILA - Ursula Poznanski *GEWINNSPIEL*




 Ein ganz besonderes Gewinnspiel

Bist du bereit für die Rolle deines Lebens?


Ursula Poznanski schreibt nicht einfach nur Bücher, bringt sie auf den Markt und das war es dann. Wenn die Autorin aus Wien ein neues Buch veröffentlicht, lässt sie sich gemeinsam mit dem Verlag immer ganz tolle Dinge einfallen, um den Leser neugierig zu machen und etwas Besonderes auf die Beine zu stellen.

So auch in diesem Fall.

Auf der Internetseite zu diesem Buch gibt es (noch bis 13.08.2017) eine interessante Aktion, bei der man eine Rolle in ihrem nächsten Thriller gewinnen kann.

Wie das geht?

Man beantworte auf seinem Blog / Youtube Channel einfach die folgenden Fragen und schicke den Link an die Mailadresse Facebook@Loewe-Verlag.de

Bevor ich mit dem Beantworten der Fragen beginne, möchte ich euch aber kurz einpaar Infos zum Buch geben.



Verlag: Loewe-Verlag
Erscheinungsdatum: 14.08.2017
Format: Klappenbroschur
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-7855-8613-6
Seiten: 432
Preis: 16,95 € (in Deutschland)



Cover & Klappentext
LOEWE VERLAG

Klappentext:

Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.

Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn ...

Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?




Bist du bereit für die Rolle deines Lebens?

Bist du bereit für die Rolle deines Lebens? Lerne sich selbst besser kennen und entdecke den neuen Thriller AQUILA von Ursula Poznanski…

Mit diesen Sätzen lockt der Loewe Verlag Blogger und Youtuber aus dem Lesesessel, um an einer tollen Aktion teilzunehmen. Natürlich möchte auch ich dabei nicht fehlen und hier die nun folgenden Fragen beantworten.


Nika begibt sich für ihr Studium auf das Abenteuer „Siena“ in eine fremde Stadt, ohne Familie, ohne Freunde – Hand aufs Herz: Hast du das auch schon einmal gemacht oder würdest du es gern tun?

So weit von zuhause bin ich noch nie weggewesen (abgesehen von Urlauben). Aber ich finde es immer sehr bemerkenswert, wenn Menschen das tun, wenn sie alles zurück lassen und sich in ein Abenteuer stürzen.
Eine längere Reise würde ich auch gern mal machen. Dann allerdings etwas weiter weg, als Italien. Wo diese Reise hinführt, wie lange sie dauert und wen ich mitnehme, das lass ich mal noch offen!


Stell dir vor: Du wachst auf, bist in deiner Wohnung eingeschlossen – ohne Schlüssel, Internet oder Telefon – und kannst dich nicht erinnern, wie du in diese Situation gekommen bist. Wie befreist du dich aus deiner Lage?

Wenn ich jetzt sagen würde, dass ich dann meinen Zweit (oder Dritt-) Schlüssel aus dem Versteck hole, wäre das eine ziemlich langweilige Antwort.

Ich könnte auch einfach das Wasser aufdrehen und warten, bis sich die Leute unter mir beschweren. Oder ich gehe auf den Balkon und mach die Musik so laut, dass die Polizei freiwillig kommt und mich abholt *lach*

Mal im Ernst. In die Lage von Nika möchte man nicht wirklich geraten. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich aus all dem befreien wird und die Sache auflöst.


Nika nutzt die Gebäude der Universität, Cafés, aber auch GPS zur Orientierung in Siena. Welche Möglichkeiten nutzt du, um dich in einer fremden Stadt zurecht zu finden?

Es lebe das NAVI. Ich wüsste nicht, wie ich ohne dieses Wunderding auskommen würde. Selbst meine App im Handy stürzt dauernd ab (was am Alter von meinem Smartphone liegen dürfte). Aber mein Navi (ich nenne die Frau, die mir den Weg weist PAULA) leistet seit 8 Jahren treue Dienste. Und der Akku hält immer noch sehr lange.


Deine Freundin ist verschwunden. Du willst sie bei der italienischen Polizei als vermisst melden. Wie schaffst du das trotz Sprachbarriere?

Ich habe in den vergangenen 7 Jahren immer wieder mit Menschen zu tun gehabt, die meine Sprache nicht sprechen, oder nicht ausreichend sprechen, um mir zu sagen, was sie möchten. ABER Ich habe durch diese 7 Jahre auch Menschen für alle möglichen Sprachen gefunden, deren Nummer ich im Handy habe und die ich im Notfall immer anrufen kann. Das würde ich dann auch tun, um in Italien solche besonderen Fälle zu lösen.

Im Sinne der Spannung wird Nika solche Leute wahrscheinlich nicht kennen und hat ja auch kein Handy mehr.

In dem Fall würde ich es mit Händen, Füßen, Zeichensprache und Google versuchen. Abgesehen davon hat die Polizei auch Mittel und Wege, um da zu helfen. Im Normalfall würden die Beamten sicher auch behilflich sein. Wie das im Roman ist, werde ich beim Lesen sicher herausfinden.


Irgendwie lösen die ersten Zeilen des Songs „Smells like teen spirit“ von Nirvana bei Nika starke Emotionen aus. Welcher Ohrwurm hat das zuletzt bei dir geschafft?

Seit dem Suizid von Chester Bennington im Juli habe ich wieder sehr viel Linkin Park gehört. Das läuft auch sehr oft bei mir im Hintergrund, wenn ich zum Beispiel Beiträge für den Blog schreibe, chatte oder andere Dinge am PC mache, die selbst keine Töne von sich geben. Beim Schneiden von Videos macht sich das allerdings eher schlecht.

Beim Autofahren ist mein aktueller „Ohrwurm“ allerdings ein Hörbuch. Momentan steht WÉDORA von Markus Heitz auf dem Plan.


Italien, enge mittelalterliche Gassen, eine nervenaufreibende Spurensuche und die hitzige Jagd nach der Lösung eines Rätsels – in welchem Buch hast du dich schon mal auf eine ähnlich spannende Reise gewagt?

Die Bücher von Ursula Poznanski sind immer eine spannende Angelegenheit. Und wenn AQUILA ähnlich spannend ist, wie seine Vorgänger LAYERS und ELANUS, kann man sich hier wieder wirklich auf eine interessante Zeit im Lesesessel freuen.

Mit welchem Buch ich dieses nun am besten vergleichen kann, würde ich wahrscheinlich erst im Nachhinein sicher beantworten können.

Wenn man sich aber mal Thriller ansieht, die eher für Erwachsene geschrieben sind, kann man zum Beispiel auch mit Sabine Thiesler immer wieder auf interessante und spannende Reisen nach Italien (Toskana) gehen. Allerdings ist der Schreibstil von Ursula Poznanski ein völlig anderer, teilweise viel spektakulärer, mit großem Augenmerk auf Technik und Visionen. Sabine Thiesler schreibt eher psychisch sehr tiefgründige, eher ruhige Thriller, bei denen man von Anfang an den Täter kennt und doch erst ganz am Ende die wahren Hintergründe erforscht.


http://www.loewe-verlag.de/_files_media/leseproben/8371.pdf
Zur Leseprobe gelangt ihr bei einem KLICK auf
das Foto
Quelle: Loewe Verlag


Es hat mir viel Spaß gemacht, diese Fragen zu beantworten. Mehr Infos zu diesem Buch und auch zur Autorin wird es in Kürze auf dem Blog geben, wenn ich euch die Rezension dazu präsentieren kann. Vielleicht habe ich auch auf der Buchmesse in Frankfurt wieder die Chance, mit Ursula Poznanski über das Thema AQUILA zu sprechen.

Falls ihr sehen möchtet, worüber wir im vergangenen Jahr gesprochen haben, dann schaut gern mal in die damalige Folge von DREI FRAGEN AN … rein. 




Wenn ihr Lust habt, an dieser Aktion noch teilzunehmen, dann klickt gern mal ***HIER*** und schreibt euren Link zusätzlich gern hier in die Kommentare, dann schau ich sehr gern mal bei euch vorbei.

Nun wünsche ich euch eine tolle Lesezeit und viel Spaß mit AQUILA!
Ursula Poznanski wünsche ich ganz viel Erfolg mit dieser sehr interessanten Geschichte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen